Arni-WoMo Gästebuch
35 Einträge auf 4 Seiten
   1   »

35 » Rike + Martin aus Berlin
Wir waren diesen Sommer 4 Wochen lang mit dem Riviera in Südeuropa unterwegs. Unsere Wahl fiel auf den Riviera, da dieser eine große Liegefläche im Heckbereich bietet, wenn man den Tisch einklappt. Unser Plan - die Liegefläche permanent beizubehalten, ohne stets umbauen zu müssen - ging super auf. Unsere 2 kleinen Kids hatten hier eine wunderbare Spielwiese.

Der Riviera über die gesamte Zeit hinweg war ein zuverlässiger Begleiter.

Wir waren echt begeistert und werden sicher noch das ein oder andere Mal darauf zurückkommen.

Lieben Dank an Arni - ein sympathischer und kompetenter Berater!

34 » Hans-Jürgen Herbrig aus 12059 Berlin
Karin und Jürgen Herbrig aus Berlin

Nachdem meine Frau und ich zwei Jahre hintereinander mit dem LMC WoMo in Norwegen unterwegs waren, sollte es in diesem Jahr der TEC sein, da wir zu dritt nach Süd Norwegen wollten. Zu dieser Wahl kam es, da der TEC im Heck ein Etagenbett hat, das mit einem Vorhang abgetrennt werden konnte, so dass unsere Tochter dort ihren eigenen Bereich hatte. Während meine Frau die Mittelsitzgruppe als ihren Bereich belegte, war mein Bereich der Alkoven.
Obwohl der LMC kleiner als der TEC ist, gefällt mir beim LMC die Aufteilung im Innenraum besser. Beim LMC befindet sich , im Gegensatz zum TEC, der Küchenblock im Heck des Fahrzeuges, so dass es in der Mitte zwei Sitzgruppen gibt und somit optisch das Fahrzeuginnere größer wirkt. Der TEC wirkt mit seinem Küchenblock in der Mitte, obwohl er größer ist als der LMC, kleiner als dieser.
Der Toilettenraum beim TEC ist etwas klein geraten, da die Toilettenschüssel im Eingangsbereich steht und damit den Innenraum verkleinert.. Beim LMC ist die Aufteilung besser gelungen, so dass man hier mehr Platz zur Verfügung hat.
Ich möcht aber feststellen, dass wir mit dem TEC voll zufrieden waren. Obwohl er von der Motorleistung schwächer als der LMC ist, hat das Fahrzeug klaglos jede Steigung und jede Haarnadelkurve genommen. Besonders gut hat mir beim TEC gefallen, dass man das Dieselgeräusch des Motors nicht so laut hört, wie beim LMC. Im Gegenteil, hier hört man mehr das Laufgeräusch der Reifen.
Sollten wir im nächsten Jahr noch einmal mit einem WoMo Urlaub machen, steht die Frage im Raum TEC oder LMC.

33 » Helena, Stefan und Romina aus Berlin
Dies war nun unser zweiter Urlaub mit dem LMC. Nachdem wir 2012 schon zu zweit nach Italien und Süd-Frankreich gefahren waren und dort mit dem WoMo einen traumhaften Urlaub verlebt hatten, wollten wir jetzt mit unserer 3-jährigen Tochter einen WoMo-Urlaub machen.
Auch diesmal war wieder alles super. Die Einweisung war wie gewohnt ausführlich und nett.
Der LMC hat uns dann sicher in die Vogesen, ins französische Jura und wieder zurück gebracht. Das Fahrzeug war top gepflegt und man merkt, dass Herr Firlej sein Herzblut in die Fahrzeuge steckt. Auch bei Problemen ist Herr Firlej immer erreichbar. Wir hatten 2012 ein Problem mit dem Stromanschluss auf einem Campingplatz. Wir hatten Herrn Firlej auf dem Handy erreicht und er hat uns sofort per Ferndiagnose geholfen (Stromkasten beim Campingplatz war defekt).
Für drei Personen ist der LMC absolut perfekt. man muss kaum umbauen zum Schlafen und bekommt locker das komplette Gepäck verstaut (wer eine kleine Tochter hat, weiß, dass man allein dafür normalerweise nen Transporter braucht). Unsere Fahrräder (zwei große, dass Kinderfahrrad und ein Laufrad) passten auch super auf den Fahrradträger am Heck.
Nochmal danke an Herrn Firlej für diese tolle Urlaubsmöglichkeit!!

Helena, Stefan und die kleine Romina

32 » Günther und Micha aus Berlin
Unsere dritte Reise (September 2015) in Folge mit einem Arni WoMo war nicht nur wieder sehr abenteuerlich sondern auch eine Herausforderung wenn man die Wegstrecke von 7.700 Km betrachtet. Reiseroute: Frankreich-Südfrankreich, Spanien und Süd-Portugal. Aber mit dem Wohnmobil TEC von Arni war es ein sehr angenehmes Reisen. Das Wohnmobil hat sehr viel Platz und ist wie alle WoMos von Arni, die wir bisher hatten, technisch einwandfrei gewesen. Für dieses Jahr, wenn ein Termin absehbar ist, werde ich selbstverständlich erstmal bei Arni nachfragen, denn bewährtes nimmt man immer gerne in Anspruch!

31 » Sigrid und Peter aus Bernau
Peter und Sigrid aus Bernau:
Vielen Dank an Herrn Firlej. Einweisung top, Fahrzeug top!
Auch die ganze Abwicklung zum Mieten des WoMo einschl.
Übergabe/Rückgabe waren perfekt. Besonders toll, Herr Firlej hat immer sofort auf Anfragen reagiert.
Mit dem Riviera hatten wir 3 wunderschöne und entspannte Wochen in Schweden.

30 » Jessica Sallefranque aus Zürich
Wir sind fünf Mädels aus der Schweiz und haben bei Arni-Womo ein Fahrzeug gemietet (Tec, 6 Schlafplätze). Alles verlief problemlos. Herr Firley erklärte uns das Fahrzeug ausführlich bevor wir uns auf die unvergessliche Reise aufmachen durften. Wir wurden kompetent beraten und fühlten uns gut aufgehoben. Das Fahrzeug ist unglaublich toll, wir wollten es nie mehr wieder verlassen Es waren fantastische Kurzferien und wir bedanken uns herzlich bei Herrn Firley und seiner Frau. Bis auf bald hoffentlich
Liebe Grüsse Jessica

29 » Karin und Jürgen Herbrig aus 12059 Berlin
Karin und Jürgen Herbrig aus Berlin
Der LMC hatte es uns angetan. Nachdem er uns 2014 klaglos nach Stockholm und zurück gebracht hatte, sollte er nun 2015 unser Begleiter nach Norwegen sein. Diesmal sollten es 3 Wochen durch Südnorwegen sein. Als Endziel war der Preikestolen (Predigerstuhl) am Lysefjord im Westen Südnorwegens vorgesehen.. Am 31.5.15 ging es mit der Fähre von Rostock nach Trelleborg und weiter bis kurz hinter Göteborg zu einem schönen Rastplatz zur ersten Übernachtung. Noch ein kurzer Abstecher nach Oslo, dann ging es weiter gen Westen. Die „Strandroute“ war für uns uninteressant, wir wollten durch die Bergwelt. Manchmal tat mir der LMC schon leid, wenn er sich im 2. Gang Serpentinen mit 10-12 % Steigung und nur kurzen geraden Strecken, die wenig Möglichkeit zum Schwungholen boten, „empor quälte“. Aber er nahm es klaglos. Hier zeigte sich die gute technische Pflege durch Herrn Firlej. Die Straßen erforderten vom Fahrer die volle Aufmerksamkeit und weite Vorausschau, waren die Straßen doch teilweise so eng, dass nur das WoMo Platz hatte und man immer nach einer Ausweichbucht Ausschau halten musste, damit der Gegenverkehr noch Platz hatte. Unsere Route führte uns vom Winter mit meterhohen Schneewänden (im Juni) bis in den Frühling. Der Rückweg führte am Rande der Hardangervidda entlang weiter nach Halden, wo wir auf einem Campingplatz innerhalb einer Festungsanlage übernachteten. Viele WoMo-Fahrer schwören ja „wild“ zu campen, wir fühlen uns jedoch auf einem Campingplatz sicherer.
Die Fähre der TT-Linie brachte uns zurück nach Rostock und weiter ging es dem Urlaubsende entgegen nach Berlin.
Diesel ist in Norwegen teuer. Umgerechnet liegt der Literpreis zwischen 1,60€ und 1,70 €/Ltr
Wir legten 3.102 Km zurück und verbrauchten 337 Liter Diesel, das einem Verbrauch von 10,9 Ltr./100 km entspricht. Dieser doch etwas „höhere“ Verbrauch resultiert aus den steilen Bergstraßen. Hatten wir doch im Vorjahr nach Stockholm auf gerader Strecke nur 9 Ltr./100 km verbraucht.

28 » G. Wolf aus Berlin
Etwas spät aber hier nun mein Kommentar zu unserer Herbstreise 2014. Wir (3. Personen) hatten uns wieder für den Rivera entschieden (andere WoMos waren schon belegt), da wir den schon 2013 hatten. Die Reiseroute war Schwarzwald - Blumen Rivera (Italien) – Côte d'Azur (Frankreich) – Cap de Creus – Alicante- Riba Roje (Spanien) und zurück. Die Strecke hatte locker 6.000 km. Und der Rivera lief wie gewohnt von Arnie WoMo tadellos. Das Wetter war durchweg noch höchst Sommerlich und da es in der Nebensaison lag, war es auch nirgends von Touristen überlaufen. Nun haben wir schon 2015 und mal schauen was Arni noch so an Termine dieses Jahr zu bieten hat. Denn wenn es zeitlich klappt, werde ich wieder bei Arni ein zuverlässiges Reisegefährt buchen.

27 » Elisabeth und Ulrich Nolde aus Birkenwerder
Zehn Tage rund um und auch quer durch Schleswigholstein mit dem Euro Mobil 500, eine für uns völlig neue Art Urlaub zu machen. Das Womo, sehr gut gepflegt und mit einigen sehr nützlichen Extras ausgestattet bewies uns täglich, wie interessant solch ein Urlaub sein kann.
Wir freuen uns auf ein nächstes Mal.
Vielen Dank Herr Firlej.
Mit freundlichen Grüßen E.u.U.Nolde

26 » Kathrin + Harald Nolde aus Velten
Mit dem Dethleffs quer durch Polen
Wir verbrachten 2 tolle und erlebnisreiche Wochen in Polen, wobei uns der Dethleffs immer gut und sicher ans nächste Ziel brachte. Dank vieler zusätzlicher kleiner - äußerst nützlicher - Detalils haben wir uns im Womo sehl wohl gefühlt, es schaukelte zwar manchmal auf den dortigen Strassen etwas, aber nichts ging zu Bruch!
Wir freuen uns schon auf die nächste Tour mit einem Womo von Arni.
   1   »

Administration
MGB OpenSource Guestbook © 2004-2017
mgbModern Theme by mopzz